Bei der Abwehr von Cyberattacken kommt es darauf an, dass die getroffenen Maßnahmen an den richtigen Stellen und adäquat implementiert sind. Risikobewertungen in der Cybersicherheit basieren häufig auf qualitativen Methoden. Diese liefern jedoch nur unzureichende Entscheidungsgrundlagen für eine fundierte Steuerung von Investitionen zur Risiko-Minimierung.
Stattdessen sollten quantitative, also objektiv messbare Kriterien als Basis für Cyber-Risikobewertungen verwendet werden, insbesondere für die kritischen Bereiche eines Unternehmens. In unserem Webcast Live am 29. Juni 2023 von 15:00 bis 16:00 Uhr stellten wir Ihnen die KPMG-Methodologie zur Cyber-Risiko-Quantifizierung vor. Wir zeigen Ihnen, wie Cyberrisiken quantitativ modelliert werden und welchen Nutzen Sie für Entscheidungen in der Cybersicherheit daraus ziehen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Tax
Mittwoch, 17. April 2024 | 72 Aufrufe