Freitag, 28. Januar 2022 | 117 Aufrufe

Während der Corona-Pandemie haben zahllose Unternehmen ihre Mitarbeitenden ins Homeoffice geschickt. Umfragen zeigen recht deutlich: Auch bei einer Normalisierung des Infektionsgeschehens wollen viele Beschäftigte nicht mehr ins Büro zurück – zumindest nicht an fünf Tagen in der Woche. Welche Auswirkungen hat das auf Büroimmobilien? Hat das klassische Büro noch eine Zukunft oder ist es ein Auslaufmodell? Dr. Hans Volkert Volckens, Head of Real Estate & Asset Management bei KPMG, diskutiert mit Investoren und Immobilienfinanzierern ihre Sicht auf mögliche Perspektiven von Büroimmobilien. Dabei sind: Maria Teresa Dreo-Tempsch, Mitglied des Vorstands, Berlin Hyp AG, Christian Schmid, Vorstand, Helaba, und Dr. Tim Schomberg, CEO, Kingstone Investment Management GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag, 12. Dezember 2023 | 81 Aufrufe
Donnerstag, 09. Februar 2023 | 225 Aufrufe
Mittwoch, 08. Februar 2023 | 164 Aufrufe
Donnerstag, 27. Oktober 2022 | 310 Aufrufe